Apple Pay durch die Hintertür

Apple Pay durch die Hintertür

Apple Pay soll das Bezahlen im Einzelhandel schneller und einfachen machen. Der Nutzer hält sein Iphone oder die Apple Watch an ein Bezahlterminal und hält dabei seinen Finger auf die Home-Taste zur Verifikation. Damit startet er die Kommunikation über den NFC-Chip. Als Information wird ein einmalig generierter Code übertragen. Der Händler sieht weder den Namen des Kunden noch Kreditkartendetails. Daher soll die Bezahlmethode vergleichsweise sicher sein. Die Kreditkarten-Daten werden nur bei Apple registriert und das iPhone erhält eine individuelle Nummer zur Erkennung zugeordnet.


Deutschland ist offiziell noch nicht Apple Pay Land, die Schweiz ist es seit Juli 2016. Doch auch in der Schweiz ist der Dienst nur eingeschränkt nutzbar, da Apple mit nur wenigen Kreditkarten (Swisscard, Swiss Bankers, Bonus Card, Cornèrcard) kooperiert.


Für alle, die Apple Pay dennoch bereits nutzen möchten, bietet der Zahlungsabwickler Wirecard nun eine virtuelle Karte, die sogenannte Boon App. Diese App kann international an jedem NFC-Fähigen Endgerät eingesetzt werden, an dem Mastercard kontaktlos akzeptiert wird. 

So funktioniert die Boon-App: Der Nutzer lädt sich die Boon-App aus dem App Store herunter und registriert sich mit seinem Namen, der Adresse, Telefonnummer und E-Mail sowie über einen per SMS zugestellten Sicherheitscode. In der App wählt man eine Zahlungsmethode aus und lädt ein Guthaben auf die virtuelle Karte.
Diese Karte findet man dann in der Wallet-App des iPhones wieder. Und nun kann es losgehen mit Apple Pay. Der Nutzer hält bei der Bezahlung das iPhone an das Zahlungsterminal und verifiziert den Kauf über den Fingerabdruck auf der Home-Taste.


Als umständlich erweist sich nur das Aufladen der Karte. Hier muss der Nutzer bei jedem Aufladen die Belastung der Kreditkarte bestätigen. Ein automatisches „Nachfüllen“ der Karte erfolgt nur, wenn ein bestimmter Wert unterschritten wird. Ist das Guthaben auf der virtuellen Karte zu gering für eine Zahlung, wird der Zahlungsvorgang abgebrochen.

Kommentieren

0 0/5

Neueste Kommentare