Samsung verliert Auftrag für iPhone-6-Prozessor doch nicht an TSMC

Im Juni soll das neue iPhone 6 vorgestellt werden, und schon jetzt kocht die Gerüchteküche über. Das Internet scheint voll von Berichten über die Technik, die Funktionen und das Design des neuen Apple-Smartphones. Vor einiger Zeit hieß es, dass der A8-Prozessor, den das iPhone 6 aller Voraussicht nach haben wird, nicht mehr von Samsung produziert würde. Angeblich sollte die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) die gesamte Produktion übernehmen.

Ein junger Mann mit dem neuen iphone 6

© Adam Radosavljevic - Shutterstock.com

Apple-Smartphone läuft wohl weiter mit Samsung-Technik

Nun heißt es wiederum, dass doch Samsung den Auftrag erhalten habe, den iPhone-6-Prozessor herzustellen. Die Produktion soll angeblich im US-Werk in Texas stattfinden. Darüber hinaus heißt es, dass der A8-Prozessor des neuen “iPhones Air” angeblich einen 64-Bit-Chip und 2 GB Arbeitsspeicher besitzt.

Quelle: PCgames.de

Vorstellung im Juni, Release im Juli?

In Expertenkreisen vermutet man, dass Apple die Vorstellung seines neuen Smartphones für den Juni und dessen Release für Juli geplant hat. Darüber hinaus gibt es Gerüchte um ein völlig randloses Display. Welche genauen Funktionen das neue iPhone haben wird und womit es sich von seinen Vorgängern abheben wird, ist noch unklar, da Apple selbst sich diesbezüglich sehr bedeckt hält.

Gerüchte um Display und Kamera

War es zu Beginn noch ruhig um die Frage nach der Kamera des iPhone 6, so meldete inzwsischen eine chinesische Webseite, dass das neue Apple-Smartphone angeblich eine 10-Megapixel-Kamera zu bieten haben wird. Das allein ist nicht allzu spektakulär, doch darüber hinaus heißt es, dass die Blende des Smartphones eine Lichtstärke von f/1.8 besitzen und die Linse austauschbar sein soll. Dies würde durchaus eine enorme Aufrüstung im Vergleich zum iPhone 5 bedeuten.

Quelle: T-online.de

 

Kommentieren

4 4/5

Neueste Kommentare